Bilder

Ehemaliges Hallenbad in Berlin

Ehemaliges Hallenbad in Berlin
Hinter einer denkbar unscheinbaren Fassade, eingereiht in das typische Straßenbild der bürgerlich geprägten westlichen Randbezirke der Hauptstadt liegt diese Kathedrale überkommener Badekultur.

Vor weit über 100 Jahren wurde dieses wunderschöne Hallenbad im Jugendstil errichtet, das bis kurz nach der letzten Jahrtausendwende täglich Badegästen seine Pforte öffnete. Neben einem 21 Meter Länge messenden Schwimmbecken wurden auch, wie zur damaligen Zeit allgemein üblich, auch Wannenbäder angeboten aus häufiger Ermangelung solcher in vielen Haushalten seinerzeit. Auch ein großes Dampfbad lud zur Entspannung und Regeneration ein.

Die imposante Badeanstalt, die in Form und Ausdehnung Grundzüge klassischer mitteleuropäischer Sakralbauten trägt, wurde einige Jahre nach ihrer Schließung für einen symbolischen Euro in private Hand verkauft mit der Maßgabe, das Bad zu sanieren und wiederzueröffnen. Bislang scheiterte dies wohl an der dafür nötigen Finanzierung und strengen Auflagen des Denkmalschutzes.

So ist das Becken dieses selten schönen Hallenbads nun schon seit weit über 10 Jahren mit keinem Tropfen Wasser mehr gefüllt gewesen und ob hier je wieder Badegäste im kühlen Nass ihre Bahnen ziehen werden, scheint mehr als ungewiss.

Wir haben uns jedenfalls trotz absoluter Trockenheit an der wunderschönen Architektur des ehemaligen Stadtbades erfreut und nahmen die nicht nur akustisch absolute Stille dieses Ortes mit Genuss in uns auf und mit unserer Kamera mit.


<< Zurück zur vorherigen Seite