Bilder

Verlassene Schule

Verlassene Schule
Etwas außerhalb des Zentrums einer von der Nachwende-Wanderungsbewegung und dem demographischen Wandel besonders gebeutelten Stadt Mitteldeutschlands liegt diese bereits seit Anfang der 90er Jahre geschlossene Schule, die einst der Vermittlung des theoretischen Teils der Berufsbildung diente.

Wir haben schon viele für immer geschlossene Schulen besucht, aber kaum eine war so schön wie diese. Allein die zweiflüglige Freitreppe ist ein innenarchitektonischer Augenschmaus. Einige Schulen sind in ihrer räumlichen Struktur so zweckgebunden, dass eine Umnutzung meist an den dafür notwendigen finanziellen Aufwendungen scheitert. Nicht so in diesem wunderschönen Bauwerk. Beim Streifen durch die leeren Gänge und verweilen in den ehemaligen großen Klassenräumen fällt es der Phantasie nicht schwer, Bilder einer Wiederbelebung vor das geistige Auge zu imaginieren. Besonders drängte sich mir das Bild eines Hotels auf, mit einer Lobby, die mit jedem mondänen Grandhotel Zweifels ohne mithalten würde.

Doch einige Fotos und Stunden später fanden wir uns dann auf der Straße und in der rauen Wirklichkeit wieder und standen schlicht vor einer alten Schule, die durch den jahrelangen Leerstand vom Verfall gezeichnet ist. Es ist wohl eher doch nur eine fromme Hoffnung, dass sich diesem schönen neogotischen Bauwerk ein finanzkräftiger Investor annimmt und es vor dem Niedergang bewahrt. Aber gleich welcher Art die Hoffnung ist, sie stirbt bekanntlich stets zuletzt.


<< Zurück zur vorherigen Seite