Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.


Verlassene Villa

In den neuen Bundesländern sind die Autobahnen schon lange gut ausgebaut - heute viel besser als im Westen der Republik. So komme ich schnell in die kleinere der beiden, für den deutschen Automobilbau historisch so bedeutenden Städte. Ich fahre mitten ins Stadtzentrum. Es ist Sonntagmittag. Es ist ruhig. Bratendüfte wehen mir aus offenen Küchenfenstern um die Nase. Die Menschen sind mit ihrem Mittagsmahl beschäftigt - ausladend und bedächtig, wie es sich für den im Wochenrhythmus wiederkehrenden Feiertag gehört. Die Atmosphäre damit wie geschaffen für mein heutiges Vorhaben. Bemüht, trotzdem jede Aufmerksamkeit auf meine Person zu vermeiden, schlendere ich die Straße entlang - tu' so, als wäre mein Spazierweg schon das Ziel. Nach einer kurzen Weile bin ich an meinem tatsächlichen Ziel angekommen. Da baut sie sich vor mir auf. Mit dichtem Gestrüpp umwuchert und trotz des sonnenhellen Tages düster, hält sie mir ihr kafkaeskes Antlitz entgegen. Schnell in das Buschwerk geschlagen trete ich die alten, glitschig-moosbedeckten Stufen hinauf. Durch die riesige spinnwebenverhangene Eingangstür mit ihrem geborstenen Glaseinsatz weht mir der inzwischen so vertraute Windzug des Verfalls entgegen. Ich trete ein. Es empfängt mich ein riesiges von außen überhaupt nicht so zu erwarten gewesenes mächtiges Eingangsportal. Ich gehe im nicht minder imposanten Treppenhaus, das unter meinem leider nicht allzu geringen Eigengewicht deutlich knarrt, nach oben. Was für eine vergessene und verfalle Pracht. Plötzlich merke ich, ich bin nicht alleine. Plötzlich ein lautes Geräusch von hinten. Ich drehe mich um. Auf mich fliegt eine in geschlossenen Räumen dreimal so groß wirkende Taube mit lautem Flügelschlag zu. Fast zur Seite springend merke ich aber sofort, ihr Sturzflug gilt nicht mir sondern dem geöffneten Fenster am anderen Ende des Raums. Mit deutlich durch Adrenalin angereichertem Blut in den Adern mache ich weiter meine Fotos. Noch einen Moment in diesem wunderschönen Gebäude verweilend, mache ich mich dann langsam wieder auf den Weg in Richtung Ausgang. Zurück auf der sonntagsruhigen Straße setze ich zufrieden über meinen eindrucksreichen Besuch meinen Spaziergang fort, wieder so tuend, als hätte er nicht die eben stattgefundene Unterbrechung erfahren. So versuche ich es immer zu halten. Lautlos und unbemerkt wieder gehen, wie man gekommen ist. Nur mich einmal kurz in den Schatten der Vergangenheit gestellt und etwas davon mit der Linse eingefangen mitnehmend. In einer Woche ist wieder Sonntag.


Zurück

Copyright 2022 - Christian Sünderwald

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schliessen