Essays

Sind Verschwörungstheoretiker nur eine Verschwörung? 

Jeder, der sich öffentlich zu kritisch äußert, der sich traut, die von den Massenmedien als Faktum dargestellte Berichterstattung zu hinterfragt, der sich beispielsweise mit "9/11" und seinen Folgen kritisch auseinandersetzt oder der sich mit dem Ursprung des "Islamischen Staats (IS)" beschäftigt, läuft schnell Gefahr, als Verschwörungstheoretiker abgestempelt zu werden. Heftet einem erst mal das Stigma des Verschwörungstheoretikers an, steht man am Pranger der Lächerlichkeit und vor allem der völligen Unglaubwürdigkeit. Man gilt fortan als weltfremder Spinner, dessen Äußerungen bestenfalls noch amüsierenden Unterhaltungswert